Ratgeber

Rücksicht, Menschlichkeit und Hilfsbereitschaft sind in den heutigen Tagen wichtiger denn je und rücken noch mehr in unser Bewusstsein. 

Auf der anderen Seite stehen wir alle vor ganz neuen kleinen und großen Herausforderungen im Alltag. Ob Home-Office, Home-Schooling, ganztägige Kinderbetreuung - nicht immer ist es leicht alles unter einem Hut zu bringen. Dabei will natürlich die Abwechslung trotz der Beschränkungen nicht zu kurz kommen.

Nachfolgend haben wir Ihnen hilfreiche Informationen und Anregungen zusammengestellt, die Ihnen in der nächsten Zeit nützlich sein könnten.

 

1. Organisierte Nachbarschaftshilfe in Magdeburg

www.soli-statt-hamster-md.de 

Auf dieser Internetseite finden Sie umfangreiche Informationen zur Nachbarschaftshilfe in Magdeburg. 

Für den Fall, dass Sie zur Risikogruppe gehören oder unter Quarantäne stehen, können Sie zur Unterstützung für sich die folgenden Telefonnummern wählen:

 

  • Sozialdezernat der Landeshauptstadt Magdeburg: 0391 - 540 40 40 oder 0391 - 540 36 70/ -71

  • Freiwilligenagentur Magdeburg: 0391 - 54 95 840 

 

Sie sind gesund und fit? Bieten Sie Ihren Nachbarn Ihre Hilfe an.

 

Variante 1: Hängen Sie einen Hinweiszettel an Ihre Wohnungstür:  

TüRzettel2„Ich bringe Ihnen gern beim nächsten Einkauf etwas mit.
Sie können gern klingeln.“

 

 

 

 

 

 

 

Variante 2: Stecken Sie einen Hinweiszettel in den Briefkasten:

Corona Website3„Einkaufsliste
Ihre Name, Ihre Etage, Ihre Telefonnummer
Rufen Sie mich einfach an, wenn Sie etwas brauchen!“

 

 

 

 

 

 

2. Telefon-Patenschaften gegen Einsamkeit

Neben der Versorgung durch Lebensmittel und Medikamente wird uns in den kommenden Wochen die soziale Isolation zu schaffen machen. Gerade Menschen aus den Risikogruppen sollten persönliche Kontakte vermeiden. Der MWG-Nachbarschaftsverein e.V. möchte seine Mitglieder ermuntern, zum Hörer zu greifen und sich gegenseitig anzurufen. Gern unterstützen wir bei der Vermittlung von Gesprächspartnern:

Rufen Sie uns an: 0391 - 56 98 555

Wir nehmen Ihre Nummer auf und geben sie mit Ihrem Einverständnis an ein anderes Vereinsmitglied weiter, dass ebenfalls auf der Suche nach Kontakten ist.
Wenn Sie über ein Smartphone und WLAN verfügen, sind auch Videotelefonate über z. B. WhatsApp, FaceTime oder Skype möglich

3. Wir meistern den Alltag!

Das Leben ist schön, auch unter den aktuellen Bedingungen! Der Frühling kündigt sich an und die Natur erwacht. Lassen Sie sich die Sonne ins Gesicht scheinen und stärken Sie damit Ihr Immunsystem. Sorgen Sie für Abwechslung im Alltag, auch wenn es derzeit schwer fällt. Viele schöne und hilfreiche Tipps gegen die Langeweile, Home-Schooling, Home-Office u.v.m. finden Sie auf diesen Seiten:  

www.MWG-Stiftung.de

www.mdzusammen.de 

www.ottokar.info

4. Vorsicht vor Trickbetrug

Die Polizei warnt aktuell vor Trickbetrügern. Bitten seien Sie in dieser Zeit besonders aufmerksam und suchen Sie Hilfe im Kreise der Menschen, die Sie kennen (Familie, Nachbarn,...).
Niemand Seriöses wird unangekündigt bei Ihnen vor der Tür stehen und gegen Geld einen Corona-Test oder ähnliches anbieten. Nachfolgend haben wir Ihnen die aktuell bekannten Tricks der Betrüger kurz zusammengefasst:

Der Enkeltrick

Betrüger geben sich am Telefon als Enkelkinder aus und sagen sie wären im Krankenhaus und benötigen Geld für ihre Behandlung. Die Betrüger schicken dann unbekannte Personen, um das Geld ohne persönlichen Kontakt zu übergeben. Geben sie daher nie fremden Personen Geld an der Haustür.

Corona-Produkte auf Kleinanzeigen

Auf Portalen für Online-Anzeigen sind derzeit bspw. Schutzmasken und Desinfektionsmittel zu völlig überteuerten Preisen zu kaufen. Die Käufer erhalten hier meist keine Produkte. Diese Art Produkte ist für Privatpersonen nicht unbedingt notwendig!

Falscher Corona-Test

Betrüger geben sich immer häufiger als Beamten des Gesundheitsamtes aus und bitten an Haus- bzw. Wohnungstüren um Einlass zur Durchführung eines Corona-Tests. Die Polizei vermutet, dass sie so die Möglichkeit nutzen Geld- oder andere Wertgegenstände aus den Wohnungen oder Hausfluren zu entwenden.

Achtung! Gefälschte E-Mails-Phishing

Aktuell sind Betrugs-E-Mails im Umlauf, in denen bspw. behauptet wird, dass Banken und Sparkassen nur telefonisch oder per E-Mail weiterhelfen könnten. Kunden werden somit aufgefordert ihre Daten abzugleichen. Diese Daten würden jedoch direkt an die Betrüger gehen. Seien Sie daher vorsichtig und fragen Sie direkt bei Ihrem Sachbearbeiter oder Geschäftsstelle nach, sollten Sie sich unsicher sein.

Falscher Home-Office-Support

Viele Menschen befinden sich derzeit statt im Büro im Home-Office. Betrüger nutzen dies und geben sich als technischer Support aus. Diese bitten bspw. darum, eine Software als Fernwartung zu installieren. Darüber kann dann eine Schad-Software installiert werden. Telefonieren Sie darum nur mit technischen Mitarbeitern, die von Ihrem Arbeitgeber offiziell bestätigt wurden. Wenn Sie selber Arbeitgeber sind, informieren Sie Ihre Mitarbeiter über offizielle Telefonnummern der IT.

5. Hilfe für Haustiere

www.magdeburger-tierhotel.de

"Was wäre wenn...?" Für den Fall der Fälle bietet das Magdeburger Tierhotel Haustierbesitzern Unterstützung an, die keine andere Hilfe bekommen können. Durch ihren Gassiservice sowie Hol- und Bringservice für einen Pensionsaufenthalt ist die Versorgung der Fellnasen garantiert, auch wenn der Halter das Haus nicht verlassen darf.

Weitere Informationen dazu finden Sie unter www.magdeburger-tierhotel.de 

 

6. Hier erhalten Sie umfangreiche und aktuelle Informationen zur Pandemie und wie Sie sich verhalten sollten:

https://www.bundesgesundheitsministerium.de/coronavirus

https://www.magdeburg.de/Start/B%c3%bcrger-Stadt/Aktuelles-Presse/Coronavirus-Covid-19

https://stk.sachsen-anhalt.de/service/corona-virus/

 

 

 

Zur Detailseite von MWG-Wohnungsgenossenschaft eG Magdeburg
SternSternSternStern Stern
4,27 / 5
Gesamtbewertung
Sparen, aber richtig
Seit neun Jahren bin ich in der MWG-Spareinrichtung stets kompetent und freundlich beraten worden. Deren Spar-Angebote zahlen sich für Sparerinnen un ...
[mehr lesen]